Wahrnemen

Ach ja, in letzter Zeit sehe und erlebe ich so viel Neues und spannendes. Ob es an der Jahreszeit liegt, dass ich alles so intensiv wahrnehme? Die Farben, die Blumen, oder auch Gespräche mit netten Menschen die ich auf einem Spaziergang treffe, oder ein unerwarteter lieber Besuch... es ist so viel Schönes, genauso wie der heutige sonnige Tag. Es mag für die einen kitschig tönen, aber ich empfinde es nun so.

Vor zwei Tagen war ich beim Wasserschloss, Schloss Hallwyl. Für eine Besichtigung war ich schon zu spät dran, das hole ich einmal nach.





Nur schon die Umgebung finde ich sehenswert und mir kamen dann beim Spaziergang die Erinnerungen an meine Schulzeit. Da war ich auch zum ersten Mal auf diesem Schloss und alles was mit Burgen, Schlösser oder der Geschichte zu tun hatte, faszinierte mich unheimlich. Bestimmt war auch der Lehrer daran nicht ganz unschuldig, der konnte uns Schüler das Fach so richtig schmackhaft machen, obwohl das auswendig lernen von Daten logischer Weise auch dazu gehörte. 


Diese Stockenten fühlten sich im Wassergraben ums Schloss herum sichtlich wohl und genossen die Herbstsonne wie wir Menschen auch.


Erika.....die gehören bei mir zum Herbst. So gönnte ich mir diese Blumen für meine Terrasse und nun hoffe ich, sie halten recht lange. Denn dann möchte ich noch zusätzlich rund herum schöne Äste und Moose legen, mir wie ein kleines Gärtchen daraus machen.


Eine weitere Leidenschaft von mir sind die Pilze. So entdeckte ich heute eine recht grosse Menge von diesen leuchtend orangen, samtigen Pilze, die ausgewachsenen hatten bis zu 15 cm grossen Hüte. Nun finde ich es total schade, keinen zur Bestimmung mit nach Hause genommen zu haben, denn im Wald tippte ich auf "Flämmlinge" und kann es aber ohne Exemplar nicht zu 100 % sagen. Ich hatte auch keinen zum genauen betrachten aus der Erde geholt, also behaupte ich nun einmal :-), es waren die "Prächtigen Flämmlinge" (Gymnopilus spectabilis). Ich hatte meine grosse Freude daran, denn diese habe ich schon viele Jahre nicht mehr gesehen. Ob ich mich wieder vermehrt mit der Mykologie auseinander setzten sollte? Ich merke ganz deutlich, dass ich viel schon vergessen habe und ich das Wissen wieder aktiv auffrischen müsste.



Das war dann heute der Blick, als der Weg aus dem Wald zwischen den Felder weiter führte. Meine kleine Kamera und dazu schon fast die Mittagszeit, zeigen nicht die ganze Weitsicht, die man von da hat. Bestimmt werde ich es einmal wieder versuchen einzufangen bei idealeren Bedingungen. Diese kleine Wanderung zeigte mir ein Freund und ich finde, es ist ein richtiges Geschenk und wünschte mir noch mehr von solchen Wanderungen. Auch diese Begegnungen nehme ich intensiv wahr und ich bin dankbar, dass es diese Freunde in meinem Leben gibt und wir Zeit zusammen verbringen können.
 

Auf der Rückkehr kamen wir wieder bei diesen beiden Feldenmoos-Weiher vorbei, die zeigte ich letztes Mal schon.

Nachtrag vom 3.10.2016: 
Borke der Hänge-Birke, oder Warzen-Birke (Betula pendula)

Mein Begleiter kennt sich gut mit den Bäumen aus und er kann mir jeweils viel darüber erzählen, auch für was das betreffende Holz verwendet wird. Diese Baumrinde (Bild oben) fand ich so schön, und nun habe leider vergessen, was es für ein Baum ist. Schade - oder kann jemand von euch es mir sagen? Ich muss da unbegingt nochmals hin, das lässt mir keine Ruhe.


"Nur" ein Waldweg ist das, aber da war die Wanderung zu ende. Ich konnte nachher noch einmal alles in Ruhe bei schöner Herbtsonne in Gedanken durchleben - und nebenbei stricken.

All diese Wahrnehmungen wecken in mir ein Bedürfnis, vieles davon bald einmal in Stoff umzusetzten. Wir werden ja sehen....


Willst du glücklich sein im Leben,
trage bei zu anderer Glück,
denn die Freude die wir geben,
geht ins eigene Herz zurück.

Altdeutscher Spruch



__________________________


Kommentare

Milena Schlegel hat gesagt…
Ein schöner Ausflug und ein schönes Gedicht zum Schluss.
Liebe Grüsse
Milena
fadegrad.blogspot.ch hat gesagt…
Oh, da warst du ja im Aargau unterwegs. Das Schloss Hallwyl kenne ich sehr gut, aber der Feldmoos-Weiher keine Ahnung, wo der liegt. Das wäre auch einmal eine Wanderung mit den Kids mit anschliessendem Füsse baden.....
Liebe Grüsse
Verena
KB Design hat gesagt…
@ Verena: Hier, http://www.fischerverein-boswil.ch/de/fischerverein-boswil/feldenmoss.php, findest du eine Karte, wo die Weiher sind. Es ist ein toller Platz für Kinder. LG, Brigitte
Rita hat gesagt…
Leider wr ich noch nie beim Schloss Hallwyl aber es würde mir bestimmt auch gefallen. Aber ganz besonders gefällt mir der Feldmoos Weiher - du hast ihn auch perfekt eingefangen mit deiner Kamera!
Es guets Wucheend und liebi Gruässli Rita
deUhl hat gesagt…
Ein schöner Spruch,gerade in der heutigen Zeit.
Wunderschöne Bilder!
Lieben Gruß,Sabine
Judy hat gesagt…
Thanks for sharing a lovely post. It was just what I needed to hear and see-lovely photos with some encouragement-just right. So often we forget to slow down and take in the wonderful views around us. You have a gift of doing just that :-)
Heike kraeuterlein hat gesagt…
hej, das sind sehr schöne Bilder und auch beim Anschauen kann man den Ausflug genießen.
lg Heike
Marie-Louise hat gesagt…
Liebe Brigitte
Und gleich noch mehr so schöne Herbstfotos
Ich bin gespannt wie du deine Eindrücke auf Stoff umsetzt, wird bestimmt wunderschön wie alle deine Arbeiten
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Beliebte Posts