Donnerstag, 11. April 2013

Tassenteppiche (Mug Rug) und zum ersten Mal in...

Einige Stoffe schnell zusammen ausgewählt, in verschieden breite Streifen geschnitten und auf Thermolan Vlies aufgenäht, dann zusammen mit der Rückseite gequiltet. Den Rand angebracht, eingepackt in eine Geschenks Tüte und gestern sind diese 12 Tassenteppiche verschenkt worden.



Tatsächlich war die Beschenkte total überrascht und freute sich mächtig. Sie holte aus ihrem Schrank ganz neu gekaufte Tischsets und meine Tassenteppiche passten dazu farblich und vom Stil her perfekt. Etwas mutig war ich schon damit, denn meine Freundin gibt seit Jahren selbst sehr kreative Nähkurse. Noch nie habe sie etwas selbst Genähtes geschenkt bekommen, weil alle denken, sie könne das ja selbst! So sind wir beide glücklich. Leider wohnt sie bei mir nicht gleich um die Ecke, sonst würde ich sehr gerne und öfters bei ihr vorbei schauen und von ihren Ideen und dem Wissen profitieren.

So besuchte ich gestern zum ersten Mal (...ja, das ist wirklich wahr) diese schöne Stadt:


...  Für einige Zeit zeigte sich sogar die Sonne und in der autofreien Fussgängerzone gab es viel zu entdecken.


Wer von euch kennt diese Stadt (in der Schweiz)? Das nächste Mal werde ich das Rätsel auflösen.

Dann hat schon bald meine Schwester Geburtstag und sie wünschte sich von mir eine kleine, weiche Kosmetiktasche. Die ist auch unterwegs und ich hoffe, sie passt.


Der Aussenstoff ist Bourett-Seide, mit einer aufgenähten Baumwollspitze, und das Futter ist aus einem wasserdichten Kleider-Stoff.


______________________________



Dienstag, 9. April 2013

Anleitung für "Kein Scherz!" ...

"Kein Scherz!"

Muster: eigene Idee, nach "Novemberhimmel"

Material: 50 g "Brandy",  Seide/Merino/SeaCell, 51/29/20 %
 WPI 17, Superfine
Zwirn: Merino/Alpaka (100g/1500m)
handgefärbt, handgesponnen

Projekt bei Ravelry

Am 1. April habe ich diese fingerlosen Handschuhe begonnen, und so kamen sie auch gleich zu ihrem Namen: Kein Scherz! 

Nach einigen Musterproben standen das Muster und die Nadeldicke fest. Mit Änderungen auf 48 Maschen, strickte ich diesmal mit 2.75 und 3 mm Nadeln für Handgrösse L.


Hier sieht man die kleinen Farbunterschiede gut und es war einfach herrlich zu stricken. Nun ist noch ein Rest von über 100 g geblieben, und der wandert in die Verkaufskiste.

Nach vielen Anfragen habe ich meine Notizen vom "Novemberhimmel" eingescannt und auf Ravelry veröffentlicht. Jetzt zeige ich es hier noch für die "nicht Ravelrer". Es sieht nicht gerade professionel aus, aber mit etwas Erfahrung wird es kein Problem sein, es nach zu stricken. Den Daumen stricke ich jeweils gleich fertig, um nachher mit der Hand weiter zu fahren. 

Bitte beachtet doch, dass es nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt ist. Natürlich würde mich eine Meldung freuen, wenn ihr es nachgestrickt habt.

Anleitung

Und weil es so schön war, zeige ich nochmals das Ausgangsmaterial und das Ergebnis vom Spinnen.

Fasern und Garn: "Brandy"


Nachtrag: WPI (WrapsPerInch)17, superfine.
Zum Messen der Garne, und auch sonst viel Interessantes und Lehrreiches findet man hier bei Chanti.

_____________________________

















Montag, 8. April 2013

Tompeten-Schnüffler

Zuerst bedanke ich mich für die vielen Kommentare zu meiner Kaschmir-Jacke, natürlich freute mich jeder einzelne. Sie trägt sich wunderbar und ist jetzt im Frühling genau richtig.

Auch ich bin manchmal wie ein Herdentier - und so musste ich zwei Trompeten-Schnüffler stricken, von welchen es bei Ravelry viele zu bewundern gibt.

"Struppine"

"Struppi"
 
Es braucht dazu nur etwas Sockenwollreste, und davon habe ich ja genug. Struppine hat Struppi bereits verlassen und so muss ich ihn wohl bei der Partnervermittlung anmelden, damit er nicht so allein bleibt. :-)

Klick mich an, dann werde ich gross!


Dann ist ein weiteres Therapie-Garn entstanden. Der Doppeltritt vom Lendrum tut meiner Beinmuskulatur gut und so muss ich nicht im Schnee spazieren gehen. Unregelmässig etwas dünn und dick wollte ich es spinnen, was leichter gesagt ist als getan. Aber ich denke, es wird schon ein richtiges Garn mit handgesponnenem Charakter, so wie ich es mag.




Material: 100 % Seide, Swiss Mountain Silk
Zwirn: Seide/Bambus/Polyamid
125 g/286 m

Daraus möchte ich mir ein kleines Tuch stricken. Wieder eines, das ich das ganze Jahr um den Hals legen kann, denn Seide ist immer angenehm. Ein passender Rest Seide hätte ich noch dazu, falls es knapp wird, oder ich einen Streifen einstricken möchte.


________________________________


Empfohlener Beitrag

Im Kräuterbeet

  "Im Kräuterbeet" 125g / 469m (100g/376m) Handgesponnen Material: 60% Merino, 25% Seide, 10% Alpaka, 5% Kaschmir ...