Mittwoch, 27. April 2011

Für unsere Füsse zu schade?

Schon oft wurde ich gefragt, ob denn das schöne Seidenmaterial nicht zu schade sei, um in den Schuhen zu versteckt zu werden? Gerade zum letzten von mir gestrickten Paar, den Granit-Zacken-Socken, war ein fragender Kommentar dabei. Lange Zeit überlegte ich mir, ob ich dazu wieder einmal schreiben soll oder nicht. Da es schon einige Zeit her ist, hier, möchte ich einigen meiner Leser vielleicht zum besseren Verständnis etwas weiter helfen.
Sicher ist das Seiden/Merino superwash/SeaCell® Garn ein recht luxuriöses und kein billiges Garn. Es gibt so viele verschiedene Gründe, sich oder seinen Füssen etwas Gutes zu tun: Kalte Füsse, Durchblutungsstörungen oder eine Woll-Allergie, um nur einige zu nennen. Aber auch die Mischung der Materialien macht es interessant und die Wirkung von SeaCell®, die aus Meeresalgen hergestellte Cellulosefaser. Algen enthalten die Mineralien des Meereswassers, und auch Inhaltstoffe wie Proteine, Kohlenhydrate, Mineralien, Aminosäuren und Vitamine. Die Cellulosefaser mit diesen Wirkstoffen der Algen wird zur Linderung und Heilung eingesetzt und empfohlen. 

SeaCell® fördert die Hautdurchblutung, regt die Hautzellerneuerung an und wird auch für Diabetiker oder Schuppenflechte- und Neurodermitis-Betroffene, dank seiner antimikrobiellen Wirkung, empfohlen. Wer mehr über diese Faser und ihre Wirkung erfahren möchte, kann über Google oder hier nachlesen. Eingesetzt wird die Faser unter anderem hier:

Arbeitsbekleidung, Sportbekleidung, Socken, Schuheinlagen, Unterwäsche, Heimtextilien, Bettwäsche, Badeutensilien, Hygieneprodukte, um nur einige zu nennen.

Beim Tragen von Kleidung mit dieser SeaCell Faser können die wertvollen Stoffe durch die natürliche Hautfeuchtigkeit an unseren Organismus abgegeben werden. Socken aus SeaCell® wurden ausgiebig getestet, auch von mir. Selbst nach etwa 100 Waschvorgängen verlieren sie bloss etwa 3% ihrer Pflegewirkung.

Ist das nun nicht Grund genug, unseren Füssen etwas Gutes anzutun? Als ich vor einigen Jahren das Garn aus dem Hause Camenzind , Schweiz, zum Testen erhielt, kam ich auf die Idee daraus Socken zu stricken. Mein erstes Paar ist in der Zwischenzeit wirklich kaputt, hatte diese jedoch auch tagelang in meinen Wanderschuhen getragen! Viele andere Sockenträgerinnen bestätigen mir heute, welch ein gutes Gefühl es ist und sie sind sehr zufrieden damit.

Jetzt aber wird aus diesem schönen Garn natürlich auch anderes gestrickt, das ist doch klar. Bei dieser Gelegenheit darf ich euch ein Werk von Colette zeigen:



Tuch Magrathea von Martina Behm


Wunderschön ist das Tuch geworden und ich wünsche ihr viel Freude damit. Eigentlich möchte ich dieses Muster auch gerne auf die Nadeln nehmen..... aber ich möchte noch so viel.

Nun hoffe ich, dass meine Materialbeschreibung euch etwas gebracht hat und nun auch verstanden wird, dass einige sich damit Gutes antun. Es ist ja nur für diejenigen, die das möchten. Da die Herstellung zum Garn aus den Algen bis zu diesem SeaCell® sehr aufwendig ist, ist es teurer als Seide. Das nun noch als Anmerkung zum Preis.

Und heute Nachmittag sitzen wir ans Spinnrad......, leider nicht im Garten, es regnet gerade. ABER: zum Glück für den Garten, der hat auf das Nass von oben gewartet.


  ______________________________





Kommentare:

lealu hat gesagt…

Mmmmhhhh, ganz ehrlich? Da krieg ich direkt Lust aufs Sockenstricken! Oder mach ich mir damit nen Möbius? ;-)
Vieli liebi Grüess, lealu

nima hat gesagt…

Ich versteh dein Post wirklich gut - wenn man bedenkt was unsere Füsse alles leisten - warum nicht verwöhnen? Sei es mit feiner Wolle und/oder einem wunderschönen Muster!

Ich bin froh, hast du dieses Post geschrieben!

Liebe Grüße nima

Knitting-twitter hat gesagt…

also ich kann nur eines sagen, bei all der Zeit die man investiert, ist doch sei es Seide, reine Wolle, Cashmere etc.. nie "edel" genug.
Ich habe schon vor vielen Jahren den Entschluss gefasst, lieber Qualität anstatt Quantität.
Bei richtiger Behandlung hält hochwertiges Material sehr sehr lange.
liebe Grüsse vom Bodensee, Christa

Sheepy hat gesagt…

Genau, warum den Füssen nicht etwas gutes tun, danke für die ausführlichen Erklärungen.
LG Sheepy, die auch das Tuch super findet

Fadenstille hat gesagt…

Ich kann dir einfach nur recht geben....
http://tarasstrickwelt08.blogspot.com/

Bine hat gesagt…

Zu schade ist mir für meine Füße nichts. Ich hatte bisher nur Befürchtungen, dass solches Garn für Socken wegen der Haltbarkeit nicht geeignet ist. Aber nun werde ich es ausprobieren. Ich melde mich die Tage per Mail bei dir :-)
LG Bine

Gartendrossel hat gesagt…

danke, liebe Brigitte, für den tollen Post... für meine Füße ist mir auch nichts zu schade...

Magrathea ist ein wundervolles Tuch!!

einen schönen Abend wünscht Dir Traudi, die liebe Grüße hier lässt

Judy hat gesagt…

What a nice design with the borders that you've chosen and the soft colors of the yarn.

Take care,
Judy

beby-piri hat gesagt…

danke für den ausführlichen Qualitäts Bericht, liebe grüsse Piri

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Ein wunderschönes Tuch und super schöne Wolle,die wäre wirklich für Socken zu schade:-)
LG Sonja

ilona hat gesagt…

liebe brigitte!

erstmal ein großes danke für den besuch bei mir im blog. ich freue mich immer wieder darüber, neue interessante blogs kennenzulernen.

deinen artikel und die materialbeschreibung habe ich mit großem interesse gelesen.

ganz liebe grüße
ilona

Katja hat gesagt…

Ich besitze selber ein Paar Socken von Brigitte aus diesem Garn und ehrlicherweise habe ich sie bestellt, weil ich das Muster so schön fand :-). Das ein Material ein solch herrliches Tragegefühl an den Füssen erzeugen kann, hätte ich vorher nicht geglaubt. Es hält wunderbar warm, ohne dass man "dampfige" Füsse bekommt und gleichzeitig fühlt es sich tatsächlich auch kühl an. Wirklich schwer zu beschreiben. Die Söckli sind jedenfalls meine "Geheimwaffe" gegen kalte oder berennende Füsse ;-).

Tally hat gesagt…

Ich strick ja gerne Socken, mag aber keine selbstgestrickten tragen.
Danke für deine Infos zu SeaCell. Damit liegäugel ich schon lange für ein Tuch.
Vielleicht sind ja auch eigene Socken näher gerückt.
Herzliche Grüsse (mit etwas Sehnsucht) in die Schweiz
Tally

Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...